Maurer

Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter: Maurer

Der Maurer schafft bleibende Werte. Ein massives Gebäude hält generationenlang. Deshalb sind Maurer gefragt, die neben Geschick und Fachwissen auch Kreativität mitbringen, die sich voll engagieren - vom Fundament bis zum obersten Stockwerk.


Tätigkeitsfeld
 Das Betätigungsfeld eines Maurers erstreckt sich vom Einrichten der Baustelle, über die Vermessung des Gebäudes, die Erdarbeiten und das Fundament, dem Erstellen der tragenden Mauern und der Verklinkerung bis zum Verputzen der Wände oder dem Estrichlegen. Der Maurer erwirbt in seiner Ausbildung im Fach Technologie Kenntnisse über die Abdichtung eines Gebäudes, über Wärme- und Schallschutz. Er erhält eine Einführung in die Grundlagen der Statik, der Bauphysik und Bauchemie. Auch werden die Grundlagen des Betonbaus vermittelt. Neben dem klassischen Neubau gehört heute auch die Bauunterhaltung zum Aufgabengebiet.

 

Grundvoraussetzungen für den Maurer
Vom Maurer wird neben technischem Verständnis und handwerklichem Geschick auch räumliches Vorstellungsvermögen sowie die Fähigkeit im Team zu arbeiten, erwartet.

 

Aufgabenbereiche

  • Herstellen von Mauerwerk aus natürlichen und
  • künstlichen   Steinen
  • Verarbeiten und  Putzen

Aktuelles

Video

TELEFON (0 44 21) 6 10 66-0
TELEFAX (0 44 21) 6 10 66-11
E-MAIL info@toni-rech.de